Mit der ecoCard im Online-Casino zahlen

Zahlungsart: Prepaid kreditkarten

EcoPayz (bis 2013: ecoCard) ist ein Anbieter von Zahlungslösungen in 47 verschiedenen Währungen. Im Jahr 2000 gegründet, ist EcoPayz eines der ältesten und beständigsten Unternehmen im Bereich Zahlungslösungen und setzt mit seinen innovativen Produkten Trends, die dem Kunden das Zahlen immer leichter und auch von unterwegs möglich machen.

Abrufen Casino Bonus mit Freispiele über die untenstehenden Links
Für Deutsche SpielerFür Österreichische SpielerFür Schweizerische Spieler 

EcoPayz bietet nicht nur einen Online-Bezahlservice, sondern eröffnet den Nutzern mit praktischen Kartenzahlungssystemen eine ganze Palette bisher ungeahnter Zahlungsmöglichkeiten.

Um EcoEcoPayz nutzen zu können, ist es lediglich nötig, ein Nutzerkonto zu eröffnen. Dabei muss der Kunde weder über ein Bankkonto verfügen, noch eine Kreditkarte besitzen. Hat man ein solches Konto eröffnet, kann man sofort und ohne Bonitätsprüfung mit dem vorhandenen Guthaben zahlen. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Zahlungsoptionen, die mit dem eigenen Konto verknüpft werden können.

Mit der Mastercard ecoCard erhält der Kunde eine persönliche Kreditkarte, mit der günstig sowohl online als auch direkt Zahlungen vom eigenen ecoPayz-Konto aus getätigt werden können.
Eine weitere äußerst komfortable und sichere Zahlungslösung von ecoPayz ist die ecoVirtualcard. Das ist eine Art Prepaidkarte für ecoPayz, die nach der Benutzung sofort verfällt, wodurch der Kunde vor den Folgen eines Verlusts oder Diebstahls geschützt ist.

Besonders komfortabel ist auch die Möglichkeit, bis zu drei verschiedene ecoPayz Accounts in drei verschiedenen Währungen (Euro, US-Dollar und britisches Pfund) zu eröffnen. Dadurch entfallen Kosten für den Währungswechsel und die ecoCard ist so noch flexibler und so weltweit einsetzbar.

Seit 2008 wird die Muttergesellschaft von ecoPayz, PSI-Pay Ltd. im Rahmen des Financial Services and Markets Act 2000 und der EU-Direktive für elektronisches Geld durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert und erhielt im selben Jahr von dieser offiziell die Lizenz zur Ausgabe elektronischen Geldes.

Seit 2009 offeriert das Unternehmen auch Apps und Zahlungssoftware für das Smartphone, die seitdem stetig weiterentwickelt werden und auch bequem von unterwegs nutzbar sind, zum Beispiel die ecoAccount App für einen Zugriff auf das eigene ecoPayz-Konto von unterwegs.

Casinos, die die ecoCard akzeptieren
Laut netentcasino.com ist die ecoCard von ecoPayz in folgenden Online-Casinos als Zahlungsmittel zugelassen:

Betsson
Prime Slots
Monte Carlo Casino

Deswegen lohnt sich ecoPayz

Sehr zu empfehlen ist ecoPayz vor allem aufgrund des innovativen Charakters seiner Produkte, bei dem der Kunde auf höchste Sicherheitsstandards im Zusammenspiel mit bequemen, schnellen und äußerst flexiblen Zahlungsmethoden setzen kann.

Durch die ecoCard Mastercard, die für jedermann erhältlich ist, ist das Zahlen rund um die Uhr sofort möglich, ohne dass lange Bearbeitungszeiten für Überweisungen abgewartet werden müssten. Treten doch mal kleinere Probleme auf, leistet ecoPayz mit seinem rund um die Uhr erreichbaren multilingualen Kundenservice Abhilfe. Doch auch für diejenigen, die keine Mastercard brauchen oder wollen, bietet ecoPayz Zahlungslösungen. Mit der online erhältlichen und von allen ecoPayz-Kontoinhabern als Prepaidkarte nutzbaren ecoVirtualcard können Zahlungen ebenso schnell und zudem anonym getätigt werden, da Ihre Kontodaten an kein externes Kreditinstitut weitegeleitet werden, sondern bei ecoPayz verbleiben.

Sehr lobenswert ist auch der Währungswechselservice von ecoPayz, der gewissermaßen bereits eingebaut ist. Mit der gleichzeitigen Führung in Euro, US-Dollar und britischem Pfund, fallen nicht nur die allseits bekannten Restriktionen und der Wechselzwang bei Geldtransaktionen im Ausland weg, sondern Sie können auch aufgrund der großen Verfügbarkeit dieser Währungen fast überall auf der Welt mit Kreditkarte zahlen, ohne dass extern erhobene hohe Umtauschgebühren anfallen. Nicht zuletzt ist ecoPayz dank der eigenen App auch von unterwegs nutzbar und wird dadurch noch leichter nutzbar.

Nachteile an ecoPayz

Als nachteilhaft erweist sich ecoPayz vor allem bei der Eröffnung bzw. bei dem Upgrade des eigenen Kontos von einer der vier Stufen (Classic, Silver, Gold, Platinum) auf die nächsthöhere Stufe (höchste Stufe VIP), denn bereits für das Upgrade von einem Classic-Konto auf ein Silver-Konto müssen sowohl die eigene Identität, als auch die Adresse mit insgesamt sechs Dokumenten verifiziert werden. Eine weitere Verifikation ist zudem zur Freischaltung der Kreditkarte notwendig.

Störend ist auch die lange Bearbeitungszeit, die beispielsweise bei Auszahlungen anfällt. Diese erfordern drei Geschäftstage plus maximal fünf Bankarbeitstage, also insgesamt kann die

Bearbeitung bis zu acht Geschäftstage dauern.

Nicht zuletzt fallen auch hohe Gebühren für beinahe jede Transaktion an, unter anderem bis zu zehn Euro bei der Auszahlung auf das eigene Bankkonto.

Einzahlen
Bearbeitungszeit: Je nach Zahlungsart und Bank kann die Gutschrift entweder sofort erfolgen (bei Zahlung mit Kreditkarte) oder die übliche Bearbeitungszeit erfordern.
Gebühren: Je nach Bank und Einzahlungsart kostet die Einzahlung zwischen null und sieben Prozent.
Auszahlung

Bearbeitungszeit:
Eine Auszahlung auf das eigene Bankkonto dauert drei Werktage zuzüglich fünf weiterer Bankarbeitstage, also maximal acht Werktage.
Gebühren: Eine Abhebung auf das eigene Konto ist ab dem Silver-Account möglich und kostet zwischen 5,90 € und 10,00 €.