Mit Skrill im Online-Casino zahlen

Zahlungsart: E-Wallet

Skrill – damit das Zahlen immer Nebensache bleibt.

Mehr als 36 Millionen Kontoinhaber in über 200 Ländern zahlen bequem mit Skrill. Dabei können Sie immer und überall ganz einfach Geld ein- und auszahlen – überall auf der Welt und in 40 verschiedenen Währungen. Dank GiroPay kann per blitzschneller Sofortüberweisung das eigene Guthaben aufgeladen werden. Mit der Skrill Mastercard kann zudem sofort und unkompliziert gezahlt und bei Bedarf gegen einen geringen Aufpreis auch Geld am Automaten abgehoben werden. Selbstverständlich bleiben Ihre Identität und Ihre Kontoinformationen bei der Nutzung von Skrill geheim und anonym, denn alles, was Sie benötigen, sind eine E-Mail Adresse und ein Passwort.

Abrufen Casino Bonus mit Freispiele über die untenstehenden Links
Für Deutsche SpielerFür Österreichische SpielerFür Schweizerische Spieler 

SkrillDESkrill wurde 2001 in London gegründet und nach der Übernahme durch Investcorp Technology Partners 2007 bis zum Jahr 2013 schrittweise in Skrill umbenannt.
Seit seiner Gründung hat Skrill nicht nur kontinuierlich die Zahl seiner weltweit agierenden Privat- und Geschäftskunden gesteigert, sondern ist mit über 100 länderspezifischen Bezahloptionen – mittlerweile auch durch eine eigene mobile App – auch ein Pionier in Sachen Innovation und Zuverlässigkeit. Das unterstreicht auch die Tatsache, dass dem damaligen MoneyBookers bereits 2002 als erstem europäischem Unternehmen überhaupt durch die britische Finanzaufsicht die Lizenz zur Ausgabe elektronischen Geldes erteilt wurde.
Zu den weltweit mehr als 156.000 Unternehmen, die Skrill nutzen, gehören auch 99% aller Online-Casinos. Im Folgenden sind die acht Online-Casinos aufgelistet, in dem das Zahlen über das bequeme Ein- und Auszahlsystem möglich ist.

Online-Casinos, in denen mit Skrill Geld ein- und ausgezahlt werden kann

Mr Green Casino
Mega Casino
Leo Vegas Casino
Betsson Casino 
Mega Casino
32red Casino
10Bet Casino
Slots Magic
Unibet casino

Vorteile bei einer Zahlung mit Skrill

Der größte Vorteil bei der Zahlung mit Skrill ist die immense Flexibilität. Sie können von überall auf der Welt bequem per Überweisung Geld einzahlem. Oder Sie können dank einer der über 100 anderen Zahlungsoptionen, wie dem bequemen Lastschriftverfahren, jederzeit und sogar sofort Geld einzahlen. Weiterhin ist es möglich per Lastschrifteinzug Geld von Skrill einzahlen zu lassen. Alles, was Sie dazu brauchen, sind einen Internetzugang und einen Skrill-Account, den Sie bequem nur durch Angabe Ihrer E-Mail Adresse und Erstellen eines Passworts kostenlos einrichten können. Ihre Identität bleibt dabei zu jeder Zeit geschützt, denn zur Erstellung eines Skrill Accounts wird weder eine Bonitätsprüfung durchgeführt, noch müssen Sie konto- und personenbezogene Daten herausgeben, da Sie per Überweisung Guthaben ein- und auszahlen. Die Auszahlung Ihrer Gewinne müssen Sie dabei noch nicht einmal selbst übernehmen, denn die meisten Online-Casinos nutzen zur Auszahlung der Gewinne ebenfalls Skrill.

Mit Zahlungslösungen von Skrill sind dank schnellem, kompetentem, flexiblem und einhundertprozentigem, vertrauenswürdigem Service jederzeit auf der sicheren Seite.

Nachteile bei der Zahlung mit Skrill

Im Vergleich zu den vielen Vorteilen, die eine Zahlung mit Skrill bietet, gibt es nur wenige Punkte, in denen Skrill sich als nachteilhaft erweist. So behält es sich das Unternehmen zum Beispiel vor, Beträge, die nicht per Lastschrift abgebucht werden konnten und nicht innerhalb einer gewissen Frist eingezahlt werden, vom Skrill-Konto abzubuchen oder, für den Fall, dass auch das Guthaben auf dem Skrill-Konto nicht reicht, eine Erstattung zu fordern. Angesichts der Problematik von Zinsen, die sich für Unternehmen durch offene Forderungen ergeben können, ist dies jedoch mehr als verständlich. Außerdem wird der Kunde dadurch vor Überschuldung, etwa durch angehäufte Spielschulden geschützt. Relativ verschmerzbar erscheint, dass die Auszahlung der Gewinne erst nach 24 Stunden erfolgt, was dazu führen kann, dass kurzzeitig mitunter nicht gespielt werden kann. Doch wer ohnehin über genug Spielkapital verfügt und sorgfältig mit seinen Geldreserven umgeht, dürfte davon kaum etwas bemerken.
Leicht störend, aber durchaus nicht unüblich ist die Gebühr von 1,80 € bei einer Auszahlung von der Kreditkarte. Dieser Betrag ist aber weder übermäßig hoch noch branchenunüblich.

Auf das Skrill-Konto einzahlen
Skrill bietet über 100 verschiedene Zahlungsoptionen an. Ob diese nutzbar sind, hängt davon ab, ob sie in dem jeweiligen Land verfügbar sind. Zahlungsoptionen müssen außerdem dem Konto hinzugefügt werden.

Bearbeitungszeit:

Einzahlungen per Debit- oder Kreditkarte werden in der Regel sofort ausgeführt und sind daher auch sofort auf dem Skrill-Konto verfügbar. Die Dauer der Gutschrift bei einem Einzug per Lastschrift ist davon abhängig, wie schnell die eigene Bank eine Überweisung ausführt, und wie schnell der Betrag abgebucht wird. Hat Skrill den Betrag erhalten, wird er in der Regel sofort dem Skrill-Konto gutgeschrieben.

Gebühren:
Das Einzahlen auf das Skrill-Konto ist in der Regel kostenlos. Vereinzelte Einzahloptionen sind jedoch nur gegen einen geringen Betrag nutzbar, so zum Beispiel per giropay (1,5 %), per Kreditkarte (1,9 %) und mit paysafecard (5,5 %).

Auszahlung bei Skrill
Skrill bietet mit der klassischen Banküberweisung, VISA und Swift drei verschiedene Methoden zur Auszahlung von Geld an. Diese sind jeweils kostenpflichtig. Eine Auszahlung vom Skrill-Konto wird in der Regel sofort ausgeführt. Wie schnell die Überweisung von der Bank entgegengenommen wird, hängt vom Geldinstitut ab.

Bearbeitungszeit:
Abbuchungen werden sofort beziehungsweise am nächsten Geschäftstag ausgeführt. Die Dauer der Gutschrift auf dem Bankkonto ist vom Geldinstitut abhängig. Einzig die Auszahlung per VISA
Kreditkarte erfolgt sofort.

Gebühren: Für alle drei Auszahlungsmethoden fällt eine Gebühr von jeweils 2,95 € an.