Im Online-Casino mit Click2Pay zahlen

Zahlungsart: E-Wallet

Click2Pay: Bei Click2Pay mit der E-Mail Adresse zahlen

Click2Pay ist ein mit anderen E-Wallets wie Skrill oder Neteller, jedoch weit weniger bekanntes Online-Bezahlsystem.
Die Funktionsweise entspricht dagegen aber dem Standard und ist somit mit der anderer großer E-Wallets vergleichbar, das heißt, Click2Pay kann benutzt werden, um etwa das eigene Spielkonto bei einem Casino aufzuladen, aber auch um in Online-Shops zu zahlen. Es besteht sogar die Möglichkeit per bequemem Abbuchungsservice monatlich oder anderweitig regelmäßig anfallende Gebühren für Abonnements vom eigenen Click2Pay-Konto abbuchen zu lassen.

Abrufen Casino Bonus mit Freispiele über die untenstehenden Links
Für Deutsche SpielerFür Österreichische SpielerFür Schweizerische Spieler 

Click2payDEAlles was zur Registrierung bei Click2Pay notwendig ist, sind eine E-Mail-Adresse sowie eine gültige Telefonnummer, da kurz nach der Registrierung eine telefonische Validierung vorgenommen wird. Das bietet den Vorteil, dass zum Beispiel kein Postidentverfahren durchgeführt werden muss, das einen Gang zur Post sowie eine Bearbeitungszeit erfordert.
In Deutschland wird Click2pay von fast allen Online-Casinos als Zahlungsmethode akzeptiert und ist darüber hinaus auch überall dort als Zahlungsmethode akzeptiert, wo auch andere großer E-Wallets wie Skrill oder Neteller als Zahlungsmethoden zugelassen sind.

Click2Pay ist besonders für deutsche Kunden eine ernstzunehmende Alternative zu den anderen E-Wallets, da es von der deutschen Wirecard AG betrieben wird und vor allem in deutschen Online-Casinos weit verbreitet ist. Die Wirecard AG stellt neben Bezahlsystemen wie Click2Pay ihren Kunden auch Lösungen im Bereich Risikomanagement und Banking bereit und betreibt unter anderem eine eigene Bank.

Was Click2Pay dennoch von anderen E-Wallets unterscheidet, ist die Möglichkeit, sogar Geldtranskationen vorzunehmen, wenn das Guthaben auf dem eigenen Konto nicht ausreicht. Dadurch ist es Kunden gestattet, Rechnungen auf Kredit zu zahlen. Vor diesem finanziellen Risiko schützt sich Click2Pay allerdings durch eine Bonitätsprüfung und die Vergabe einer Bonitätsklasse („Start Rating“). Durch Risikomanagement entscheidet das Unternehmen dann, wie viel finanzieller Spielraum einem Kunden gewährt werden kann.
Insgesamt ist Click2Pay als Zahlungsmethode in über 30 Ländern verfügbar und wird bereits von Millionen von Kunden genutzt.

Casinos, die eine Zahlung per Click2Pay akzeptieren
Da Click2Pay ein deutscher Online-Bezahldienst ist, kann in der Regel davon ausgegangen werden, dass es zumindest in allen bekannten deutschen Online-Casinos als Zahlungsmethode akzeptiert ist. Die Verfügbarkeit in anderen Ländern ist gegebenenfalls zu prüfen. Nachfolgend finden Sie eine Liste mit zur Nutzung von Click2Pay empfohlenen Online-Casinos.

– Betsson
– Unibet
Betsafe Casino
Comeon Casino
32Red Casino
Slots Magic

Vorteile bei der Nutzung von Click2Pay

Click2Pay kann vor allem im Vergleich mit den Konkurrenten Skrill und Neteller, durch niedrigere Kosten überzeugen. Hat man das E-Wallet erst einmal aufgeladen, entstehen bei der Zahlung im Online-Casino keinerlei weitere Kosten. Wer ansonsten das Abheben von der Kreditkarte gewohnt ist, wird froh über diese kostengünstige Alternative sein. Doch selbst eine Geldabhebung von der Kreditkarte ist bei einem Gebührensatz von nur 3% im Vergleich zu den durch die Konkurrenten erhobenen Gebühren von bis zu 5 % sehr günstig.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist auch, dass bei der Zahlung mit Click2Pay nicht erst ein Guthaben vorliegen muss, um Zahlungen vorzunehmen. Diese Option, das eigene Konto gewissermaßen zu überziehen bzw. auf Kredit zu spielen ist jedoch aus zwei Gründen zurecht eingeschränkt. Erstens muss für ein solche risikoreiches Spiel die entsprechende Bonität vorliegen, die von den Finanzexperten der Muttergesellschaft Wirecard seriös festgestellt wird. Zweitens muss es einen Schutzmechanismus geben, der Kunden vor exzessivem Spielen bzw. vor Spielsucht schützt. Zwar liegt es immer noch in der Verantwortung jedes Einzelnen, sorgfältig mit dem eigenen Geld umzugehen, um ein böses Erwachen durch hohe Spielschulden zu vermeiden, allerdings kann bei Einschränkung der Bonität auch dieses ab einem gewissen Punkt zumindest eingedämmt werden, da das Unternehmen in solchen Fällen entsprechend schnell reagieren kann.

Nachteile von Click2Play

Ein störender, wenn auch nicht gravierender Nachteil, ist die lange Bearbeitungszeit bei Auszahlungen. Obwohl Auszahlungen vom eigenen Click2Play-Konto in der Regel sofort abgebucht werden, wird das Geld erst an die eigene Hausbank oder auf die eigene Kreditkarte überwiesen, was mitunter mehrere Geschäftstage beansprucht. Außerdem liegt der Mindestauszahlungsbetrag dabei bei 20 €.

Einzahlung auf Click2Pay

Das E-Wallet bietet wie andere Online-Geldbörsen auch verschiedene Einzahlmethoden, von denen die gängigsten die gebührenfreie Einzahlung per Banküberweisung und Kreditkarte mit 3% Gebühren sind.

Bearbeitungszeit:
Einzahlungen per Kreditkarte werden in der Regel sofort gutgeschrieben. Die Dauer einer Banküberweisung ist nicht nur von Click2Play abhängig, sondern auch davon, wie schnell sie von der Bank ausgeführt wird. Verfügt man aber über Guthaben, wird dies beim Casino sofort gutgeschrieben.
Gebühren: Die Einzahlung per Banküberweisung ist kostenlos; bei Kreditkarteneinzahlung zahlt man 3%.

Abbuchung Bearbeitungszeit:
Die Bearbeitungszeit ist relativ lang, da erst eine Überweisung auf das eigene Bankkonto oder die Kreditkarte vorgenommen werden muss.
Gebühren: Eine Auszahlung per Scheck kostet zwei Euro, eine Banküberweisung hingegen kostet nichts.